Erstellt am 08. Januar 2015, 05:43

Kino sperrt zu Ostern wieder auf. Nach eineinhalb Jahren Pause wird es im Frühjahr im Oberpullendorfer Kino wieder „Film ab“ heißen.

Abschied auf Zeit: Ende Juni 2013 feierte Kinobetreiber Oliver Treiber mit Mutter Jutta und Schwester Bettina den Abschied vom Filmbetrieb. Zu Ostern wird dieser nun wieder gestartet.  |  NOEN, BVZ
„Film ab“ wird es ab Frühjahr wieder heißen, denn das Kino in Oberpullendorf wird wieder seine Pforten öffnen. „Ich werde das Kino etwa zu Ostern wieder öffnen. Ein genauer Termin steht noch nicht fest“, bestätigt Kinobetreiber Oliver Treiber auf Anfrage der BVZ.



Ende Juni 2013 wurde Abschied gefeiert, damals sagte Treiber, er würde sich eine Auszeit nehmen und dann entscheiden, wie es mit dem Kino und dem Filmbetrieb weitergehen solle.

„Knapp zwei Jahre zum Überlegen gehabt“

x  |  NOEN, BVZ
„Ich habe nun knapp zwei Jahre Pause gehabt und somit auch eine ‚Überlegenspause‘, was ich mit dem Kino in Oberpullendorf machen will. Mir selbst geht das Kino ab und es gibt auch viele Rückmeldungen von Leuten, die sagen, dass sie gierig drauf sind, in Oberpullendorf wieder Filme zu sehen“, führt Treiber aus.

Außerdem sei es vielen auch zu umständlich, in die nächstgelegenen Kinos nach Oberwart oder Mattersburg zu fahren. Für den Termin rund um Ostern hat sich Treiber unter anderem entschieden, da Jänner und Feber in puncto Kino wegen des Faschings und der Ballsaison eher schwach sind.

Bis dahin wird es im Kino Renovierungs- und Umbauarbeiten geben. Im Foyer wird es Renovierungsarbeiten geben, etwa sollen die Polstermöbel wieder in Schuss gebracht werden.

Großer Saal weiterhin für Veranstaltungen

„Die Technik wird komplett umgestellt. Die beiden kleinen Säle werden auf digitale Filmprojektion umgemünzt, analoge ist passé. Die digitalen Filmprojektoren sind bereits gekauft und einbaubereit“, erzählt der Kinobetreiber. So wird man künftig auch die Möglichkeit haben, Filme in 3-D sehen zu können.

„Es sollen alle Filme zu sehen sein, die es auch in anderen Kinos gibt. Der Hauptschwerpunkt soll aber auf dem ‚guten Film‘ sein“, erzählt Oliver Treiber.

Der große Saal des Kinos in Oberpullendorf soll als Veranstaltungssaal genutzt werden. Wie auch in der Zeit ohne Filmbetrieb im Kino sollen Kabarettabende oder sonstige Veranstaltungen über die Bühne gehen, etwa in Kooperation mit der Kulturvereinigung Oberpullendorf.

„Oberpullendorf soll ein Kino mit Kulturzentrumscharakter werden“, führt Kinobetreiber Oliver Treiber abschließend aus.