Erstellt am 26. Januar 2015, 09:31

Krebslergilde spielte Kapplkabarett. Einfach gut unterhalten wird man bei den Kabarettabenden der Oberpullendorfer Faschingsgilde „Die Krebsler“.

 |  NOEN, Grabner/Ehrenhöfer
Wenn statt Nana Mouskouri zu ihrem Schlager „Weiße Rosen aus Athen“ Fredi Domschitz & Co. „Milliarden für Athen, Euros kommt doch recht bald wieder, sagen uns Auf Wiedersehen...“ singen, dann hieß es wieder Vorhang auf zum Kappl-Kabarett der Faschingsgilde „Die Krebsler“.



Die musikalische Abrechnung der Gilde mit der Korruption zu Melodien wie „Aber bitte mit Sahne“ umgemünzt auf „Ob Grasser, ob Strasser, ob Elsner, ob Grafen – wer wird sie bestrafen?“ oder „Pretty Woman“ alias „Kärntner Hypo steht total im Eck‘, Kärtner Hypo und das Geld ist weg“ war ein Schlager im wahrsten Sinn des Wortes.

Im Februar sogar im ORF präsent

Einen gewohnt humorvollen Blick auf die Landes- und Stadtpolitik gab es dann mit der Gans vom Vetter Hans und ihrem Pinguin-Chor. Diese konnten ihren Schnabel nicht halten. „Ein nächtliches Ballett, das ging daneben, das bringt die Niessl-Gans zum Beben“, verrieten sie ebenso wie „Die Militärmusik, die will er retten, drum blast die Steindl-Gans Trompeten“ oder „Woher denn Ärzte nehmen, wenn nicht stehlen, das tut die Rezar-Gans so quälen.“

Auftritte des „gefiederten Chors“ gibt es noch bei den übrigen Kabarettabenden (siehe auch Seiten 22/23) am 30. und 31. Jänner sowie am 2. Feber um 19 Uhr und am 1. Feber um 16 Uhr im Gasthaus Domschitz.

Übrigens: Mit den Sketches „Polizeikontrolle“ und „Theaterkarten“ werden gleich zwei Nummern aus dem heurigen Programm im Februar im Rahmen der ORF-Sendung „Narrisch guat“, einem Best Of aus den Programmen der österreichischen Faschingsgilden, österreichweit im Fernsehen ausgestrahlt werden.

Zitiert: Die besten Pointen

„Das ist eine Pensionistenuhr. Die hat nur einen Zeiger, damit sie nicht in Stress kommen.“
Adolf Schmucker wollte als gewiefter Uhrmacher seinem Kunden Joschi Patek ein Schnäppchen „andrehen“

„I hab ka Geld, mir bleibt nur‘s Spielen im Lotto, das ist der Geißler-Gans ihr Motto.“

„Die Mandatare kommen ihr abhanden, drum muss die Trummer-Gans nach neuen fahnden.“
Aus der Nummer „Vetter Hans“

„Das Wort Debatten muss man immer richtig betonen – zum Beispiel wenn man sagt, im Parlament sind viele hitzige Debatten oder im Parlament sind viele hitzige Deppate.“

„Macht‘s den Niki Lauda zum Finanzminister, weil wenn der was zahlen muss und ins Sackl greift hat er immer zwei Kaktus eingesteckt, da gibt‘s nichts.“
Aus der Telefonnummer