Erstellt am 06. August 2014, 04:56

SPAR baut neuen Markt. Baubeginn im Frühherbst / Noch heuer soll die Filiale aus der Bauweltstraße auf das Areal des ehemaligen Magnet-Marktes übersiedeln.

 |  NOEN, FRANZ GLEISS

Geht es nach dem Unternehmen SPAR Österreichische Warenhandels AG, soll Ende dieses Jahres in Oberpullendorf ein neuer moderner Markt eröffnen.

Die SPAR-Filiale in der Bauweltstraße, die an der Stadtgrenze in Stoob-Süd liegt, übersiedelt quasi an einen neuen Standort in Oberpullendorf und zwar auf das Areal des ehemaligen Magnet-Marktes. Vom dort bestehenden Gebäude werden nur die Grundmauern stehen bleiben, der Rest wird neu errichtet.

„Dass wir den Standort wechseln, hat vor allem folgenden Grund: Würden wir den bestehenden Markt komplett renovieren, würde das eine mehrmonatige Schließungsphase bedeuten. Um aber die Nahversorgung im Sinne unserer SPAR-Kunden sicherzustellen, bauen wir an einem neuen Standort“, so Verena Wegscheider, Kommunikationsmanagerin für Konzernale PR und Information.

Verkaufsfläche und Anzahl der Arbeitsplätze würden ungefähr gleich wie bisher bleiben. Der Baubeginn ist für Frühherbst 2014 geplant. „Wir haben alle Bescheide eingereicht“, berichtet Wegscheider.

Fachmarktzentrum-Plan nur ein Gerücht 

Große Pläne sollte es Gerüchten zufolge auch betreffend der zweiten SPAR-Filiale in der Stadt geben. Es wurde kolportiert, dass am Standort Burgenlandstraße ein Fachmarktzentrum ähnlich jenem in Stoob Süd mit verschiedenen Geschäften entstehen soll. Dies wird von Seiten des Unternehmens SPAR aber dementiert.

Allerdings gäbe es auch für den Spar-Markt in der Burgenlandstraße Überlegungen über mögliche Verbesserungen. „Wir schauen uns auch hier an, inwieweit wir die Rahmenbedingungen im Sinne der Kunden verbessern können. Zum jetzigen Zeitpunkt können wir aber noch nichts Verbindliches dazu sagen“, so Wegscheider abschließend.