Erstellt am 17. April 2013, 00:00

Pension für Hunde. Projekt / Ein „Hotel für Hunde“ will Gernot Kallinger aus Lackenbach im Deutschkreutzer Gewerbegebiet errichten.

DEUTSCHKREUTZ / Pensionen und Gästezimmer für Tourismusgäste sind in der Marktgemeinde Deutschkreutz bereits gang und gäbe. Nun soll ein „Hotel für Hunde“ im Gewerbegebiet entstehen. Bei der vergangenen Gemeinderatssitzung wurde bereits der Verkauf des Grundstücks im Gewerbegebiet beschlossen.

Platz für maximal 15 Hunde

Gernot Kallinger aus Lackenbach wird das Hundehotel Blaufrankischland eröffnen. Die Pension soll für maximal 15 Hunde Platz bieten. „Es wird eine beheizbare Zwingeranlage errichtet – dabei hat jeder Hund 16 Quadratmeter Auslauf. Zusätzlich wird es eine Freilauffläche geben, die 1.500 Quadratmeter groß ist“, erklärt Kallinger zu seinem Projekt. Kallinger selbst besitzt drei Hunde und züchtet Schäferhunde. „Aufgrund meiner Tätigkeit als Züchter haben mich öfters Leute gefragt, ob ich auf ihre Hunde aufpassen könnte, wenn sie in den Urlaub fahren. Da ich aber selbst drei Hunde habe, wollte ich das meinen Nachbarn nicht antun und so entstand die Idee einer eigenen Hundepension“, schilderte Kallinger. Der Lackenbacher besichtigte in Salzburg drei verschiedene Hundepensionen und holte sich Ideen für sein Projekt. „Im Bezirk gibt es so etwas wie eine Hundepension nicht wirklich. Es gibt zwar in Draßmarkt die Tierpension, aber das ist schon mehr ein Tierheim“, so Kallinger.

Ab 2014 können Hunde in Pension gastieren

„Ich musste zuerst abwarten, ob ich das Grundstück im Gewerbegebiet kaufen konnte, die Gemeinde entschied sich dafür. Als nächstes werden die Bauverhandlungen geführt. Anfang 2014 soll eröffnet werden“, so Kallinger.