Erstellt am 27. Oktober 2010, 00:00

Pfneisl neuer Obmann. EINSTIMMIG GEWÄHLT /  Draßmarkts Bürgermeister leitet nun den Wasser- und Abwasserverband Lockenhaus (WAVL).

DRASSMARKT / Draßmarkts Bürgermeister Rudolf Pfneisl löst Bürgermeister Willi Heißenberger aus Unterrabnitz-Schwendgraben als Obmann des Wasser- und Abwasserverbandes Lockenhaus und Umgebung ab. Das wurde bei der Vorstandssitzung am Mittwoch von den Vertretern aus den 11 Mitgliedsgemeinden einstimmig beschlossen.

„Heißenberger hatte schon angekündigt, zu Mitte der Periode gehen zu wollen“, erläutert Pfneisl. Heißenberger, der wie die BVZ berichtete, mit 31. Oktober als Bürgermeister zurücktritt, war von 1999 bis 2007 Obmannstellvertreter im WAVL gewesen und ab 2007 dessen Obmann. Sein Nachfolger Rudolf Pfneisl ist seit dem Jahr 2002 Vorstandsmitglied. Zu seiner Rolle als Obmann meint er: „Wasser ist Leben. Das ist sicher eine verantwortungsvolle Aufgabe, die mir aber viel Spaß macht. Ich bin es meiner Bevölkerung und jener der umliegenden Ortschaften schuldig, dass sie eine ordentliche Wasserversorgung und Abwasserentsorgung haben.“

Eine Aufgabe, die auf den neuen Obmann zukommen wird, ist die Frage um die mögliche Verlegung des Verbandsbüros von Lockenhaus nach Klostermarienberg, die bereits für einige Diskussionen im Verband gesorgt hatte. „Ich werde mich intensiv mit den Gutachten befassen und dann erst sagen, wie es weitergehen soll“, meint Pfneisl, der den Konsens mit der anderen Fraktion im Verband suchen möchte.