Erstellt am 25. Juli 2012, 00:00

Pläne für Floriani-Heim präsentiert. GEMEINSAMES FEUERWEHRHAUS / Die Pläne und Änderungswünsche für das neue Feuerwehrhaus im Wirtschaftspark Girm wurden präsentiert.

 |  NOEN
x  |  NOEN

DEUTSCHKREUTZ / Bei der am Samstag angesetzten Präsentation zum neuen Feuerwehrhaus kamen zahlreiche Vertreter beider Wehren Deutschkreutz und Girm in den Rathaussaal. Für den Bürgermeister Manfred Kölly und Vize Robert Strobl zeigte die kooperative Zusammenarbeit mit den Wehren, dass alle an einem Strang ziehen. Die präsentierten Pläne und Änderungswünsche wurden nach Maßgabe eingearbeitet. Der Neubau des neuen Hauses für beide Wehren Deutschkreutz und Girm wird rund 1,8 Millionen Euro kosten. Auf zirka 6.000 Quadratmeter Fläche werden neben dem Feuerwehrhaus mit acht Garagenboxen mit Erweiterungsmöglichkeiten, einer Waschbox, genügend Parkplätze und einer Trainingslaufbahn alle notwendigen Anforderungen für einen reibungslosen Einsatz berücksichtigt.

Die Ausschreibung der Arbeiten ist in Auftrag gegeben und der Spatenstich ist für Mitte August vorgesehen. „Wir setzen mit dem neuen Feuerwehrhaus landesweit ein Signal. Wir bringen nicht nur zwei Wehren unter einem Dach unter, sondern schaffen auch Übungsplätze, wo andere Wehren üben können“, zeigt sich Bürgermeister Kölly stolz.