Erstellt am 12. Februar 2013, 12:44

Post streicht Zustellbasis. Die Post-Zustellbasen in Oberpullendorf und Lackendorf werden geschlossen, nach einem neuen Gebäude wird gesucht.

 |  NOEN
Die Post ist auf der Suche nach einem neuen Standort für eine Zustellbasis. „Im Bezirk Oberpullendorf haben wir an zwei Standorten (Oberpullendorf und Lackendorf) eine Zustellbasis mit jeweils etwa 20 Mitarbeitern. Um diese beiden – von der Anzahl der Mitarbeiter eher kleinen – Standorte zusammen zu führen, suchen wir ein entsprechendes Grundstück“, bestätigt Post-Pressesprecher Michael Homola auf Anfrage der BVZ. Er führt weiter aus, dass ein gemeinsamer Standort wirtschaftlich vernünftiger und auch effizienter sei. Am Standort Oberpullendorf sei man hinsichtlich des Platzangebotes bereits am Limit.

„Das Grundstück sollte eine Größe von etwa 4.000 Quadratmetern ² aufweisen – auch Grundstücke mit bestehenden Gebäuden – die für uns geeignet sind - mit einer Größe von etwa 1.000 Quadratmetern (plus rund 3.000 Quadratmetern „freier Fläche“) kommen infrage“, erkärt Homola, wonach die Post genau sucht. Die neue Post-Zustellbasis soll, wenn alles nach Plan verläuft, noch Ende des heurigen Jahres in Betrieb gehen. Nach jetzigem Stand gäbe es keine Auswirkungen auf die Mitarbeiterzahl, so der Pressesprecher.

„Da in Zukunft von einem Standort aus (und nicht mehr von zwei) die Zustellung erfolgt, werden auch die Zustellgebiete unserer Mitarbeiter neu aufgeteilt. Für einen Teil der Bevölkerung wird die Zustellzeit in etwa die gleiche bleiben, für einen Teil früher als gewohnt, aber für einen Teil auch später als gewohnt“, erörtert Homola. Die Zustellbasis in Lockenhaus sei von den Plänen nicht betroffen.

Oberpullendorf wird sich wieder bewerben

Die Gebäude in Lackendorf und Oberpullendorf hatte man bisher angemietet. In Oberpullendorf gehört dieses einem Privaten. Man möchte sich auch bei der neuen Ausschreibung bewerben, so Oberpullendorfs Bürgermeister Rudolf Geißler. „Ich glaube schon, dass wir gute Standorte anzubieten haben, wir liegen an einem zentralen Standort mit einer guten Erreichbarkeit“, so Geißler.

In Lackendorf hat sich die Post provisorisch in die Allzweckhalle eingemietet. Lackendorfs Ortschef Werner Hofer meint: „Die neue Ausschreibung für die Halle kommt für uns nicht infrage, da wir als Gemeinde das nicht vorfinanzieren können. Die Post würde das Gebäude nur anmieten.“ Das derzeit als Zustellbasis genutzte Gebäude, das der Gemeinde gehört, wird weiterhin als Allzweckhalle genutzt.