Erstellt am 16. Dezember 2015, 09:04

von NÖN Redaktion

Rotes Kreuz baut aus. Zwei neue Ruheräume, ein Freizeitraum sowie Lager- und Archivflächen werden am Dachboden geschaffen.

Baustelle unter dem Dach: Durch die thermische Sanierung erwarten sich Dienstführender Mario Hofer und Bezirksstellenleiter Franz Stifter Einsparpotenziale in puncto Heizung.  |  NOEN, Grabner

Im Zuge nötiger Sanierungsarbeiten im Bereich der sanitären Anlagen, die nicht mehr zweitgemäß waren, und der thermischen Sanierung des Dachs hat man beschlossen, den freien Dachbodenraum einer sinnvollen Nutzung zuzuführen.

„Wir haben den Raum durch Zwischenwände geteilt, um zwei Ruheräume zu adaptieren und Archiv- und Lagerräumlichkeiten zu schaffen“, erklärt Rot Kreuz-Bezirksstellenleiter Franz Stifter. Außerdem ist so ein großer Freizeitraum für Hauptberufliche, Freiwillige und Zivildiener geschaffen worden.

Arbeiten bis Ende Februar abgeschlossen

„Pro Turnus bleiben mehr als zwei Drittel der Zivildiener als Freiwillige bei uns, weil das Betriebsklima und die Kollegialität zwischen diesen drei Säulen in Ordnung ist“, freut sich Stifter, der mit seinem Kernteam bemüht ist, entsprechende Rahmenbedingungen zu schaffen. In diesem Sinne soll der Freizeitraum, der als Rückzugsort für zwischendurch dienen soll, mit einer Computertheke, Tischtennistisch, Billardtisch, Wuzzler und Fitnessgeräten ausgestattet werden.

Bis Ende Februar sollen die Arbeiten abgeschlossen werden. Die Kosten belaufen sich auf rund 210.000 Euro. 80 Prozent davon wird seitens des Landesverbandes getragen, 20 Prozent trägt die Bezirksstelle dank der Erlöse der Tombola beim Rot Kreuz-Frühschoppen und von anderen Veranstaltungen.