Erstellt am 13. Juni 2012, 07:38

Rotorblatt abgebrochen. URSACHE NOCH UNKLAR / Eines der drei Rotorblätter ist bei einem Windrad in Deutschkreutz abgebrochen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

DEUTSCHKREUTZ / Am Dienstag der Vorwoche hat ein Polizeibeamter außer Dienst in seinem Weingarten gearbeitet und entdeckte dabei, dass ein Windrad im Windpark Deutschkreutz beschädigt ist. Bei einem Windrad war eines der drei Rotorblätter abgebrochen. Es wurde nur durch einige Glasfaserreste gehalten. Er verständigte die Betreibungsfirma, diese wiederum eine Wartungsfirma. Alles spielte sich in den Abendstunden ab. Gegen 21.15 Uhr brach das herunterhängende Rotorblatt dann komplett ab und stürzte in die Tiefe. Es wurden keine Personen verletzt. „Es wird vermutet, dass es sich um einen Materialfehler handelt, der Hersteller prüft es gerade und untersucht die genaue Ursache“, heißt es von der Austrian Wind Power.

Materialfehler? Bei einem Windrad im Windpark Deutschkreutz war eines der drei Rotorblätter abgebrochen. Einige Stunden später fiel es zu Boden.