Erstellt am 14. Dezember 2011, 00:00

Rund um die Erdkugel. PROJEKT / In Oberloisdorf sind die Einwohner fleißig am Marschieren. In drei Monaten wurden 12.555 Kilometer verzeichnet.

VON TINA GRAF

OBERLOISDORF / Das Gesundheitsprojekt „Oberloisdorf geht in einem Jahr rund um die Welt“ hat seit dem Beginn am 1. September 2011 viele Anhänger gefunden. Der Zwischenstand per 31. November kann sich sehen lassen. Bis Ende November sind die Oberloisdorferinnen und Oberloisdorfer bereits 12.555 Kilometer gelaufen, gewalkt oder spaziert. Momentan befinden sich die Oberloisdorfer visuell im Pazifik, in der Nähe der Galapagos Inseln.

12.555 Kilometer bis Ende  November zurückgelegt

Die Strecke lässt sich sehen. Angefangen wurde in Oberloisdorf, danach ging es weiter nach Mariazell bis nach Salzburg, danach wurde Österreich auch schon verlassen und die Wanderlustigen gingen die Strecke bis nach Stuttgart. Über Luxemburg, Belgien, Paris und dem Ärmelkanal ging es weiter nach England. Mittlerweile wurde eine Strecke über den Atlantik, die Inselgruppe Bermuda, die Bahamas, Kuba, Mexico und Belize bis hin nach Guatemala, dem Pazifik bis zu den Galapagos Inseln aufgezeichnet. Die einzelnen Etappen können auf der Gemeindehomepage abgerufen werden.

Die Bewohner der Gemeinde und deren Verwandte und Bekannte sind eingeladen, in einem Jahr eine Strecke von 40.000 Kilometer, zirka die Länge des Erdumfangs am Äquator, zurückzulegen, egal ob beim Laufen, Walken oder beim Spazieren gehen.

Informationen zum Projekt  liegen im Schaufenster auf

Start und Ziel sind in Oberloisdorf. Im Schaufenster, beim Jugendzentrum und auf der Gemeindehomepage kann man sich Infos zum Projekt und über den Zwischenstand und einen Streckenpass, um die monatlichen Kilometer zu dokumentieren, holen. Auch die zurückgelegten Kilometer von den jüngsten und älteren Wanderlustigen werden mitgezählt, somit werden Kleinkinder in Kinderwägen sowie auch Rollstuhlfahrer in den Wertungen mit einberechnet. Auf der Homepage können Streckenverläufe runtergeladen werden.