Erstellt am 02. September 2015, 05:22

von NÖN Redaktion

Sechs Volksschulen brauchen mehr Klassen. Zusätzliche Klassen bekommen Kaisersdorf, Mannersdorf, Neckenmarkt, Nikitsch, Oberloisdorf und Weppersdorf.

Dekrete für neue DirektorInnen: Michaela Töpfer (VS Steinberg), Heide-Maria Baswald (VS Wiesen), Roswitha Imre (VS Oberwart) und Wilhelm Pfeiffer (Landesberufsschule Pinkafeld) erhielten ihre Dekrete von Landeshauptmann und Landesschulratspräsident Hans Niessl im Beisein von Landesschulinspektor Wilfried Lercher, Landesschulratsdirektorin Sandra Steiner, amtsführendem Landesschulratspräsident Heinz Josef Zitz und Landesschulinspektor Erwin Deutsch. Foto: Bgld. Landesmedienservice  |  NOEN, Bgld. Landesmedienservice

Für 342 Taferlklassler aus dem Mittelburgenland heißt es am kommenden Montag erstmals die Schultasche umzuschnallen und in die Schule zu gehen. Insgesamt werden 1.282 Kinder eine Volksschule im Mittelburgenland besuchen.

Sechs Volksschulen bekommen aufgrund ihrer höheren Schülerzahlen eine zusätzliche Klasse und zwar die Volksschulen Kaisersdorf, Mannersdorf, Neckenmarkt, Nikitsch, Oberloisdorf und Weppersdorf.

Oberloisdorf bekommt auch neue Direktorin

„Der Klassenteiler ist der 26. Schüler. Der 1. Oktober ist die definitive Deadline. Bis dahin kann es noch Änderungen geben“, erklärte der fürs Mittelburgenland zuständige Pflichtschulinspektor Alfred Lehner.

Die Volksschule Oberloisdorf bekommt nicht nur eine weitere Klasse, sondern auch eine neue Direktorin. Michaela Töpfer, zuletzt Lehrerin an der Volksschule Piringsdorf, hat seit 1. August die gemeinsame Leiterstelle für die Volksschulen Steinberg-Dörfl, Oberloisdorf und Piringsdorf inne – die BVZ berichtete bereits:

Eine Klasse weniger wird es im kommenden Schuljahr in den Volksschulen Draßmarkt, Lackenbach und Neutal geben. Die Volksschule Kroatisch Geresdorf, die aufgrund ihrer Zweisprachigkeit auch bei geringen Schülerzahlen nicht geschlossen wird, wurde stillgelegt.

184 Schulanfänger in Neuen Mittelschulen

Nachdem man bereits im vorigen Schuljahr nur mehr drei Schüler gehabt hatte, hätte es heuer keinen mehr gegeben. Zwei Kinder aus dem Ort besuchten den Kindergarten in Kleinwarasdorf und gehen daher in Großwarasdorf zur Schule.

In den Neuen Mittelschulen des Bezirks gibt es 184 Schulanfänger. Insgesamt werden 825 Schüler eine Mittelschule im Bezirk besuchen.

Laut Außenstelle Oberwart des Landesschulrats, die auch für den Bezirk zuständig ist, sind im heurigen Schuljahr an den Pflichtschulen des Bezirks keine neuen Schwerpunkte oder Schulversuche geplant.


Zahlen und Fakten

  • Zahl der Taferlklassler im Bezirk  342

  • Zahl der Volksschulkinder gesamt im Bezirk 1.282

  • Zahl der Lehrer in den Volksschulen gesamt im Bezirk  134

  • Schulanfänger in Neuen Mittelschulen im Bezirk  184

  • Zahl der Mittelschüler insgesamt im Bezirk   825

  • Zahl der Lehrer in den Neuen Mittelschulen gesamt  148

Quelle: Landesschulrat