Erstellt am 25. Januar 2012, 00:00

Sonnenland macht Schule. MATURAPROJEKT / In Kooperation mit dem Tourismusverband gestalteten drei Maturantinnen multimedial ein Lesezeichen mit Bilder und Infos über die Region.

 |  NOEN
x  |  NOEN

BEZIRK / Eine Gruppe Maturantinnen der Handelsakademie (HAK) Oberpullendorf führte in Namen des Regionaltourismusverbandes Mittelburgenland ein Projekt zum Thema „Sonnenland Gutscheine“ durch. Inhalt des Projekts waren Umfragen bei Gästen, Analyse der Ergebnisse und Erstellung eines Lesezeichens als Goodie für die Gäste. In Kooperation mit dem Tourismusverband gestalteten die drei Maturantinnen multimedial ein Lesezeichen mit Bildern und Infos über die Region und Gutscheine, die sie an die Befragten verteilten. Insgesamt wurden 200 Personen im Alter ab 20 Jahren in Form eines Interviews befragt.

Die Ergebnisse der Befragungen und die Analyse werden bei der Matura-Projektpräsentation im März 2012 veröffentlicht. „Ich freue mich, dass diese Kooperation mit der HAK-Oberpullendorf zustande gekommen ist. Ich finde es wichtig, dass solche Projekte unterstützt werden. Außerdem bin ich schon sehr gespannt, welche Ergebnisse bei den Befragungen herausgekommen sind“, erklärt die Geschäftsführerin des Sonnenland Mittelburgenlandes Michaela Tesch.

„Durch solche Projekte bekommen die Schüler einen Einblick in den Berufsalltag und lernen dadurch selbstständiges Arbeiten, eigenständiges Agieren innerhalb eines Projektes und knüpfen somit auch Kontakte für ihren späteren Berufsweg“, sind sich beide Projektleiterinnen Brigitte Aufner für den Fachbereich Marketing und Angela Pekovits für den Bereich Multimedia einig.

Maturaprojekt: Michaela Tesch, Projektleiterinnen Angela Pekovits und Brigitte Aufner, Kim Felber, Anika Rosenitsch und Projektsprecherin Claudia Minasch.