Erstellt am 24. Juni 2015, 08:56

von NÖN Redaktion

Statt Landtag Bundesrat. Horitschons Bürgermeister Peter Heger bekommt eine neue Aufgabe: Er wird in den Bundesrat einziehen.

Zieht in den Bundesrat ein: Bürgermeister Peter Heger.  |  NOEN, zVg

Peter Heger, Bürgermeister von Horitschon, zieht für die Sozialdemokraten neu in den Bundesrat ein. „Es ist eine wichtige und ehrenvolle Aufgabe, dass ich das Mandat bekleiden kann“, schilderte Peter Heger. Heger selbst habe nicht gerechnet, in den Bundesrat einzuziehen, sein vorrangiges Ziel sei es immer gewesen, in den Landtag einzuziehen. „Die Mandatsverluste hatten Bedeutung. Mir steht das Reststimmenmandat des Bezirkes Oberpullendorf zu und über dieses Mandat komme ich in den Bundesrat“, erklärte Heger.

Weiters will er seine Ziele aus dem Landtagswahlkampf nicht aus Augen verlieren. Für ihn ist Jugendbeschäftigung weiterhin ein großes Thema. „Ich werde die Interessen des Landes bzw. der Region in allen Bereichen vertreten. Für den Bezirk ist es nicht unwichtig, dass wir mit drei Mandaten und einem Landesrat ausgestattet sind – das ist für die Region sehr wichtig und gut“, fügte Heger abschließend hinzu. Heger ist neben seiner Tätigkeit als Bürgermeister auch in der Arbeiterkammer in Wien tätig. Vorläufig wird er sich nicht karenzieren lassen.