Erstellt am 24. August 2016, 10:17

von Isabella Kuzmits

Quelle und Radweg werden saniert. Bei der vergangenen Gemeinderatssitzung wurden Renovierungsarbeiten beschlossen.

 |  NOEN, Erwin Wodicka (BilderBox.com)

Ein Punkt auf der Tagesordnung des Gemeinderates am vergangenen Donnerstag war die Auftragsvergabe der Sicherung der Böschung beim Steinbacher Radweg nach der großen Brücke. „Bei starken Regenfällen ging des Öfteren der Bach über und überschwemmte den Radweg.

In einer Kurve floss das Wasser wieder zurück in den Bach und riss dabei jedes Mal einen Teil der Böschung mit sich“, so Bürgermeister Ewald Bürger. Im September wird die Firma „Bauprojektmanagement GesmbH“ einen Baum entfernen und eine neue Steinschlichtung vornehmen, um ein Absacken des Radwegs zu verhindern. Die Kosten dafür betragen rund 1.000 Euro.

"Quelle stark in die Jahre gekommen"

Weiteres stehen Renovierungsarbeiten an der Gschorholz-Quelle an. „Mittlerweile ist die Quelle stark in die Jahre gekommen. Die Leitungen sind verwurzelt und undicht. Es kommt im Ortsteil Gschorholz längst nicht mehr so viel Wasser an, wie es eigentlich sollte“, erklärt Bürger. Die geschätzten Kosten für die Sanierung der Quelle betragen 30.000 Euro. Angebote von Firmen müssen noch eingeholt werden.