Erstellt am 13. April 2015, 15:26

„Stille“ Lesung. Thomas Raab ist bekannt für seine Krimis, in deren Zentrum der „Metzger“ steht. Nun hat er mit „Still“ ein völlig konträres Buch geschrieben – ein Psychogramm eines Serienmörders.

 |  NOEN, Tritremmel Elisabeth
Sein Anti-Held ist mit besonders feinen Ohren auf die Welt gekommen – eine Welt, die einfach zu laut für ihn ist. Er findet Ruhe und Stille im Tod, den er bald auch selbst herbeiführt. Thomas Raab war vergangene Woche im Kino Oberpullendorf zu Gast und stellte das Buch auf Einladung von Herta Emmer von „buchwelten“ vor. Er gab auch Anekdoten zum Schreibprozess preis und schrieb im Anschluss geduldig Autogramme.