Erstellt am 23. November 2011, 08:38

Stuhl des Amtsleiters wird nun besetzt. HEARING / Mit sechs Punkten Vorsprung war Otto Gansrigler der beste Kandidat im Hearing um den Posten des Amtsleiters.

Machte das Rennen: Otto Gansrigler wird das neue Gesicht des Deutschkreutzer Gemeindeamtes.  |  NOEN
x  |  NOEN

DEUTSCHKREUTZ / Der Amtsleiterstuhl im Deutschkreutzer Gemeindeamt wird bald wieder besetzt sein. Bereits im April wurde ein neuer Amtsleiter bestellt, doch die mehrheitlich gefasste Wahl für den Amtsleiterkandidaten im Gemeinderat ist der gesetzlichen Regelung zum Opfer gefallen, dass die Amtsleiterprüfung nur bis zum 40. Lebensjahr abgelegt werden kann. Der betroffene Kandidat hat den 40. Geburtstag schon hinter sich. Ohne die Ablegung der vorgeschriebenen Prüfungen war aber eine Bestellung zum Amtsleiter nicht möglich.

Die Landesaufsicht hatte daraufhin schriftlich mitgeteilt, dass der Beschluss aufzuheben und neu zu wählen ist. Die Liste Burgenland (LBL) stimmte dafür, SPÖ und ÖVP jedoch dagegen. Daraufhin wurde der getätigte Beschluss vom Land Burgenland aufgehoben. ÖVP-Ortsparteiobmann Werner Hosiner-Gradwohl stellte bei der folgenden Gemeinderatssitzung den Antrag, dass die drei Kandidaten nach objektiven Kriterien bei einem Hearing durch die Personalberatungsfirma Kaiser aus Wulkaprodersdorf geprüft werden sollen. Dieser Antrag wurde mehrheitlich angenommen. Der Tag des Hearings war gekommen und es ging der beste Kandidat mit sechs Punkten Vorsprung hervor. „Es waren versierte Leute am Werk und wir werden die Entscheidung zur Kenntnis nehmen. Der beste Kandidat soll Amtmann sein und so ist es jetzt auch. Das Hearing hätte jedoch nicht sein müssen, denn es kostete der Gemeinde rund 6.000 Euro“, erklärte Bürgermeister Manfred Kölly (LBL).

Auch Ortsparteiobmann Ernst Artner (SPÖ), hat kein Problem mit der Entscheidung. Er ist froh darüber, dass das Ganze endlich ein Ende genommen hat.

„Das Ergebnis des Hearings ist bindend. Gansrigler ist der Beste laut diesem Verfahren“, so ÖVP-Ortsparteiobmann Werner Hosiner-Gradwohl. Am 19. Dezember wird es eine Gemeinderatssitzung geben, wo Otto Gansrigler aus Deutschkreutz die Amtsleiterstelle offiziell durch den Gemeinderat erhalten wird.