Erstellt am 25. September 2013, 11:53

Uhrendieb in Oberpullendorf festgenommen. Drei Pulsuhren stahl ein 39-jähriger Russe am Dienstag aus der Vitrine eines Sportgeschäftes in Stoob (Bezirk Oberpullendorf). Der Täter wurde von einem Zeugen beobachtet und konnte nach der Tat festgenommen werden.

 |  NOEN, Landespolizeidirektion Burgenland
Obwohl eine Jacke, die er neben einer Eisenbahnlinie vergraben hatte, von den Beamten sichergestellt wurde, konnte das Diebesgut nicht aufgefunden werden. Da er Mann wegen noch ausständiger Verwaltungsstrafen gesucht wurde, wurde er in das Polizeianhaltezentrum Eisenstadt eingeliefert.

Kein Unbekannter ist der Russe für die Polizisten in Oberpullendorf. In der Vergangenheit ist er immer wieder straffällig geworden und hat die gegen ihn verhängten Geldbußen nicht bezahlt. Deshalb wurde er bereits seit einigen Tagen zum Antritt der Ersatzfreiheitsstrafe gesucht.

Nach Flucht identifiziert und schnell gefasst

Als er am Dienstagvormittag die drei Uhren stahl, wurde er von einem Kunden beobachtet. Der Täter konnte jedoch zunächst flüchten. Da die Beamten aber aufgrund anderer Straftaten über ein Lichtbild verfügten, konnte er von dem Zeugen einwandfrei identifiziert werden. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte schon kurz nach der Tat zum Erfolg.

Er leugnete jeglichen Zusammenhang, gab jedoch zu, seine Jacke samt einer Umhängetasche in einem Waldstück nächst der Bahnlinie vergraben zu haben. Die persönlichen Sachen wurden zwar aufgefunden, von dem Diebesgut fehlt aber jede Spur.

Der Mann musste dennoch „einrücken“, da er die noch ausständige Verwaltungsstrafe abzusitzen hat.