Erstellt am 21. September 2016, 10:56

von BVZ Redaktion

Bürgerbefragung: Ja zum Windpark. Von den 744 abgegebenen Stimmen stimmten 563 Bürger für den geplanten Windpark in Unterpetersdorf.

   |  NOEN, Symbol/Archiv

Am Sonntag fand die erste Bürgerbefragung in der Marktgemeinde Horitschon zum geplanten Windpark in Unterpetersdorf statt. 563 Stimmen (76,6 Prozent) waren für den Windpark, 172 Stimmten (23,4 Prozent) dagegen. 1.781 Bürgern waren teilnahmeberechtigt, davon gaben 744 auch tatsächlich eine Stimme ab.

„Auf der einen Seite hätte ich mir eine höhere Wahlbeteiligung erwartet bzw. erhofft. Das Ergebnis wird für uns bindend sein. Wir werden im Gemeinderat die entsprechenden Vorbereitungen tätigen und die Weichen stellen, damit mit der Projektierung des Windparkes begonnen werden kann“, so Bürgermeister Peter Heger.

"Akzeptanz des Windparkes wesentlich höher"

Und weiter: „Es ist eine basisdemokratische Entscheidung gewesen und sehr wichtig, dass die Bürger eingebunden waren. Ich glaube auch, dass die Akzeptanz des Windparkes jetzt wesentlich höher sein wird.“

Nachdem sich die Bevölkerung für den Windpark entschieden hat, stehen die nächsten Schritte, wie die Ausweisung einer Eignungszone durch die Landesregierung, die Widmung der Flächen durch die Gemeinde und eine Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) am Programm. Bis zu sechs Windkraftanlagen sind in Unterpetersdorf geplant. Realisiert sollen diese ab 2020 werden.