Erstellt am 11. Mai 2015, 09:51

von APA/Red

Täter bedrohte Zeugen bei Einbruch mit Eisenstange. Ein 28-jähriger Burgenländer ist in der Nacht auf Samstag Zeuge eines Einbruchs in ein Lagerhaus in Unterpullendorf (Bezirk Oberpullendorf) gewesen und von einem Täter mit einer Eisenstange bedroht worden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com

Er hatte versucht, den Unbekannten am Abtransport des Diebesguts zu hindern, teilte die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Montag, mit.

Unbekannte bedrohte Burgenländer mit Eisenstange

Der 28-Jährige war gegen 2.40 Uhr mit seinem Traktor zum Lagerhaus gefahren, um Sojabohnen zu laden. Dabei bemerkte er, dass das Einfahrtstor geöffnet war und davor ein weißer Kastenwagen stand.

Als ein Mann aus dem Spritzmittellager kam und zu dem Pkw ging, stellte der Zeuge seinen Traktor vor dem Kastenwagen ab, um die Flucht des Täters zu verhindern. Der Unbekannte schnappte sich allerdings eine Eisenstange, ging auf den Burgenländer los und forderte ihn auf, den Weg frei zu machen.

Einfahrtstor und ein Büro aufgebrochen

Laut Polizei konnte der Zeuge das Kennzeichen ablesen und einen Komplizen beobachten, der in unmittelbarer Nähe in einem weiteren Fahrzeug wartete und ebenfalls flüchtete. Ob etwas gestohlen wurde bzw. wie hoch der entstandene Schaden ist, war zunächst nicht bekannt.

Die Täter haben das Einfahrtstor sowie ein Büro aufgebrochen. Außerdem hat der Verdächtige eine aus dem Lager gestohlene Flüssigkeit auf dem Asphalt verschüttet, um Spuren zu beseitigen.