Erstellt am 03. Mai 2012, 07:12

Viel mehr Platz für Gäste. ZUBAU / Eine halbe Million hat das „Habe d‘Ere“ in die Erweiterung und Neugestaltung des Lokals investiert.

 |  NOEN
x  |  NOEN

OBERPULLENDORF / Mit Freibier und knusprigen Stelzen zum Sonderangebot feierte das Habe d‘Ere am Donnerstag nach nur 40 Tagen Bauzeit – davon nur zehn Tage geschlossen – die Neueröffnung des umgestalteten Lokals. Der Nichtraucherbereich wurde um die ehemalige Terrasse vergrößert und durch einen Wintergarten ersetzt, der 100 weiteren Personen ganzjährig Platz bietet. Riesige Glasfenster, die im Sommer zur Gänze geöffnet werden können, geben den Blick auf den ebenfalls neu gestalteten Garten frei. Anstelle des Geräteschuppens ist ein Kinderspielplatz mit Wippe, Rutsche und Kletterwand entstanden, der von einigen der neuen Tische einsehbar ist. Insgesamt stehen im Lokal und im Gastgarten an die 400 Sitzplätze zur Verfügung. Damit die zusätzlichen Gästekapazitäten bewältigt werden können, wurde auch die Küche um ein Drittel vergrößert. Rund eine halbe Million Euro wurden investiert.

Geschenk: Klaus Schnabl bekam von Lorenz Buczolich und Alfred Gerdenitsch (Firma Romwalter) eine Magnumflasche.

Freibier: Mario Wikipil, Mirko Andar, Alexander Andar, Andreas Galos und Paul Fercsak stießen auf die gelungene Neugestaltung an.

Im neuen gemütlichen Wintergarten: Die Kellner Attila Jaogdics, Béla Horvath, Roland Németh und Tibor Toth.