Erstellt am 20. Februar 2012, 15:52

Von Einbrecher mit Taschenlampe beworfen: Wachmann gab Warnschuss ab. Bei einem Einbruch in einer Firma in Neutal ist es in der Nacht auf Montag zu einem Zwischenfall gekommen:

 |  NOEN
 Als ein Wachmann in einer Halle zwei Verdächtige stellen wollte, warf ihm einer der Unbekannten eine Taschenlampe gegen die Brust. Der Wachmann gab daraufhin einen Warnschuss in die Decke des Gebäudes ab, die Täter flüchteten, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland.

Zu der Konfrontation kam es gegen 2.30 Uhr. Etwa eine Viertelstunde vorher waren die Eindringlinge über den Zaun auf das Grundstück geklettert. Dann stiegen sie durch ein Fenster, das sie aufzwängten, ins Firmengebäude ein. Dort durchsuchten sie Büros und brachen Schreibtischladen auf.

Ein firmeninterner Wachdienstmitarbeiter hörte laut Exekutive Geräusche aus der Produktionshalle. Beim Nachschauen entdeckte er im Dunkeln zwei mit Taschenlampen ausgerüstete Gestalten. Als der Wachmann die beiden stellen wollte, warf ihm einer der Täter seine Akkutaschenlampe auf die Brust.

Nachdem der Mitarbeiter einen Schuss abgefeuert hatte, flüchteten die Einbrecher durch zwei Fenster. Zumindest einen Teil ihrer Beute dürften sie schon vorher zum Fluchtfahrzeug gebracht haben: Aus dem Betrieb fehlten nach dem Vorfall rund 700 Euro aus zwei Handkassen sowie Kupferabfälle, die die Eindringlinge in der Produktionshalle gesammelt und in Kisten abtransportiert hatten. Bei dem Zwischenfall wurde laut Sicherheitsdirektion niemand