Erstellt am 13. Juli 2011, 09:36

VORHABEN. NEUSTART /  Elisabeth Brandl, Michael Höferer, Eva Stifter und Josef Wiedenhofer sitzen im Vorstand des Regionalverbandes.

 |  NOEN
x  |  NOEN

BEZIRK / Der Tourismusregionalverband Mittelburgenland hat einen neuen Vorstand: Hotelier Eva Stifter aus Lutzmannsburg, zuletzt Obfrau, Elisabeth Brandl von der Urlaubs-Oase in Karl, Michael Höferer, Chef der Gebietsvinothek Deutschkreutz und Kulturzentren-Geschäftsführer Josef Wiedenhofer, der auch für das Lisztzentrum Raiding zuständig ist. Dieser Vorstand wurde bei der Vollversammlung am Montag einstimmig gewählt, was von den Anwesenden mit Applaus und sogar einigen Bravo-Rufen quittiert wurde. Groß war die Freude darüber auch beim Burgenland Tourismus-Präsident Landeshauptmann Hans Niessl, der bereits vor der Wahl meinte: Ich möchte mich bei allen bedanken, die daran gearbeitet haben, dass es einen gemeinsamen Wahlvorschlag gibt. In der heutigen Zeit ist es wichtig, Synergien zu nutzen und Kräfte zu bündeln vor allem in der Tourismusbranche, wo man im internationalen Wettbewerb steht. Niessl betonte, dass wenn es um Internationalisierung gehe, das gesamte Burgenland betrachtet werden müsse. Tourismuslandesrätin Michaela Resetar schlug in die gleiche Kerbe: Die Regionalverbände erfüllen wichtige Aufgaben vor Ort. Darüber hinaus muss es ein Umdenken in Richtung Zusammenarbeit als ganzes Burgenland geben, damit man international punkten kann. Burgenland Tourismus-Direktor Mario Baier sieht die Regionen Neusiedler See, Mittel- und Südburgenland als drei Erlebnisräume unter der Dachmarke Burgenland und erklärte, dass das Mittelburgenland auch im Falle eines Marketing-Vertrages mit der Mittel- und Südburgenland Tourismus GmbH, die aus der Thermenwelt hervorgegangen ist, weiter unter dem Namen Sonnenland auftreten darf.

Wahl von Obmann/  Obfrau im Vorstand

Die neu gewählten Vertreter aus der Wirtschaft im Vorstand, die alle fünf Jahre neu gewählt werden, bilden zusammen mit den drei jährlich wechselnden Vertretern der Gemeinden - seit April die Landtagsabgeordneten Erich Trummer und Rudolf Geißler sowie Leo Mayerhofer die stimmberechtigten Vorstandsmitglieder.

Diese müssen in der nächsten Vorstandssitzung aus den vier Wirtschaftsvertretern die Funktionen des Obmannes, des Stellvertreters, des Kassiers und des Schriftführers besetzen. Außerdem haben sie die Möglichkeit Vorstandsmitglieder zu kooptieren, wobei es mit Rudolf Mertl, Walter Kirnbauer und Hans Peter Filz einige Persönlichkeiten gibt, die dafür zur Verfügung stehen würden. Als Rechnungsprüfer wurden gleich bei der Versammlung Christian Wohlfart und Harald Horvath vorgeschlagen, was einstimmig angenommen wurde.

Einstimmig erfolgte auch die Aufnahme der örtlichen Tourismusverbände von Raiding und Draßmarkt in den Regionalverband.

Die Homepage des Regionalverbandes soll in Englisch und eventuell auch Ungarisch und Tschechisch und Slowakisch übersetzt werden.

Eine Neuauflage des Reiseführers Mittelburgenland ist angedacht.

Buschenschankführer sowie Kultur-, Reise- und Erlebnisführer sollen neu aufgelegt werden.