Erstellt am 21. Januar 2014, 23:59

Waldquelle investiert. Maschinenpark / In diesem Jahr will man den Umsatz um 10 Millionen Liter steigern, dafür wird man auch die Infrastruktur erneuern.

KOBERSDORF / Umfassende Investitionen will die Firma Waldquelle in diesem Jahr am Standort Kobersdorf tätigen. Geschäftsführer Herbert Emberger führt aus: „Vor allem in den Maschinenpark von Waldquelle soll heuer investiert werden. Dies wird in zwei Wellen geschehen, heuer die erste, 2015 die zweite Welle.“ Es soll sowohl ausgebaut als auch Maschinen erneuert werden. Genaue Zahlen über das Investitionsvolumen möchte Herbert Emberger derzeit nicht nennen. Der Gesamtwassermarkt war laut dem Waldquelle-Geschäftsführer 2013 stabil, für das heurige Jahr erwartet man sich eine Steigerung. 2012 wurden in Österreich 737 Millionen Liter Mineralwasser getrunken, das entspricht einem Pro-Kopf-Verbrauch von knapp 100 Liter. Waldquelle ist mit 160 Millionen Liter Zweiter am Markt. 2014 sollen laut Geschäftsführer 170 Millionen Liter Mineralwasser abgefüllt werden.

Derzeit beschäftigt man bei Waldquelle über 50 Mitarbeiter, im Sommer wird zusätzlich Leihpersonal aufgenommen. Das soll auch so bleiben, erklärt der Waldquelle-Geschäftsführer weiter.

Über die Vorhaben am Standort Kobersdorf informierten das Geschäftsführerduo Herbert Emberger und Gerhard Forstner sowie Aufsichtsratsvorsitzender Julius Marhold vor Kurzem auch Burgenland Wirtschaftsreferenten Landeshauptmannstellvertreter Franz Steindl. Dabei wurde auch ein Betriebsbesuch in Kobersdorf vereinbart.