Erstellt am 17. Februar 2015, 13:23

von Joseph Estl

Faschingsnarren waren unterweges. Im Rahmen des Faschingstreiben in Weppersdorf ging am Sonntag der alle zwei Jahre stattfindende Faschingsumzug über die Bühne.

 |  NOEN, Joseph Estl
Bei herrlichem Wetter begann Der Umzug bei der Evangelischen Kirche und führte bis zum Hauptplatz wo ein kürzer Zwischenstopp eingelegt wurde um die traditionellen „G´stanzl“ zum Besten zu geben. Die vielen begeisterten Zuschauer waren von den kreativen Wägen und den amüsanten Ständchen sehr angetan.



Danach wurde der Umzug bis zum Gasthaus Fuchs fortgesetzt wo das Treiben ins Innere verlegt wurde und bis in die späten Abendstunden andauerte. Für die Organisatoren der Jugend Weppersdorf rund um Obmann David Renner war es wieder ein gelungener Fasching.