Erstellt am 24. April 2011, 11:37

Zwei junge Männer stürzten in Osterfeuer - Schwere Verbrennungen. Nach zwei ähnlich gearteten Unfällen mit Osterfeuern im Bezirk Oberpullendorf mussten in der Nacht auf Ostersonntag zwei junge Männer mit schweren Brandwunden ins Krankenhaus gebracht werden.

 |  NOEN
 In Kobersdorf hielt die dortige Burschenschaft ein Fest mit Osterfeuer ab. Kurz vor 3.00 Uhr kam ein 25-jähriger Teilnehmer der Feier auf die leichtsinnige Idee, durch das Feuer zu laufen, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland am Sonntag.

Barfuß und teilweise entkleidet kam der Burgenländer zu Sturz und blieb mitten im Feuer liegen. Obwohl ihn Mitfeiernde rasch herausziehen konnten, erlitt der 25-Jährige schwere Brandverletzungen und musste mit dem Notarzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Ebenfalls im Krankenhaus endete eine Osterfeier für einen jungen Mann aus Lutzmannsburg. Der 20-Jährige wollte kurz vor 5.00 Uhr durch die glühenden Reste eines Osterfeuers in Lutzmannsburg laufen. Er stolperte und stützte sich mit Händen und Unterarmen ab. Dabei erlitt er Verbrennungen an Händen, Unterarmen und Unterschenkeln.