Erstellt am 07. November 2012, 00:00

Zwei neue Ortschefs. Stichwahl / Mannersdorf und Lutzmannsburg haben neue Bürgermeister. Walter Roisz und Klaus Schütz konnten ihre Sessel verteidigen.

BEZIRK /  Für die SPÖ gab es am Stichwahltag einen Doppel-Sieg in Kobersdorf und Mannersdorf, die ÖVP konnte in Ritzing den Bürgermeister verteidigen, die Aktive Dorfliste in Lutzmannsburg den Ortschefsessel holen. „Wir können eine sehr positive Bilanz ziehen“, so SPÖ-Bezirksparteivorsitzender Peter Rezar. Wir wollten nach der Wahl mehr Frauen, mehr Jugendliche, mehr Mandatare – wir haben alle diese Ziele erreicht und stellen auch einen Bürgermeister mehr. Wir sind mit Abstand die stärkste Kraft im Bezirk und konnten den Abstand zu den anderen Fraktionen noch vergrößern“, so Rezar.

ÖVP-Bezirksparteiobmann Niki Berlakovich freute sich über Walter Roisz‘ fulminante Verteidgung des Ritzinger Bürgermeistersessel und Martina Pauers beachtliches Resultat in Kobersdorf. „Lutzmannsburg und Mannersdorf sind bedauerlich, da Günther Toth und Rudi Draskovits hervorragende Arbeit für die Menschen geleistet haben“, so Berlakovich. ÖVP-Bezirksgeschäftsführer Erwin Giefing ergänzt: „Für mich ist bedenklich, dass in Lutzmannsburg die SPÖ mit ihrer Wahlempfehlung sich stark für den ADL-Kandidaten eingesetzt hat. In Mannersdorf soll die FPÖ auch den SPÖ-Kandidaten unterstützt haben.“