Erstellt am 28. Oktober 2015, 04:52

von Vanessa Bruckner

14-Jähriger unheilbar krank: „Ich kann nicht mehr“. 14-Jähriger kämpft gegen unheilbare Immunerkrankung. Die Mutter ist am Ende ihrer finanziellen Möglichkeiten.

Unheilbar krank. Michael Pfeiffer leidet an Morbus Wegener und kämpft um sein Leben. Foto: zVg  |  NOEN, zVg
Was uns am Leben erhält, hat sich gegen Michael verschworen und ist nahe dran, ihn umzubringen. Die Rede ist vom menschlichen Immunsystem.

Der 14-jährige Unterwarter leidet an Morbus Wegener, eine seltene Krankheit, bei der das eigene Immunsystem den Körper angreift und eine chronische Entzündung der Blutgefäße zur Folge hat.

Kränkeln: „War erst der Anfang vom Wahnsinn“

„Es hat letztes Jahr angefangen, Michael kränkelte ständig. Aber das war erst der Anfang vom Wahnsinn“, erzählt seine Mutter Kerstin Pfeiffer. Es folgte ein monatelanger Ärztemarathon.

„Meinem Jungen ging es zusehends schlechter, da war mir klar, dass mein Kind sehr schwer krank ist“, erzählt die Mutter. Dann die niederschmetternde Diagnose: Morbus Wegere. Eine unheilbare Krankheit.

 Therapien sind teuer, aber Geld ist knapp

Seit seinem ersten Krankenhausaufenthalt im Juni bis heute musste Michael mehrere Notoperationen überstehen, lag wochenlang im Tiefschlaf.

„Mein Sohn ist ein Kämpfer“, ist Kerstin Pfeiffer überzeugt. Seit Monaten verbringt die zweifache, alleinerziehende Mutter Tag und Nacht im Krankenhaus in Wien. Finanziell ist die arbeitslose Frau allerdings am Ende ihrer Möglichkeiten angelangt. „Michael wird Therapien benötigen und ich kann mir nicht einmal mehr das Busticket leisten.“

Wer der Familie helfen möchte, kann dies über das Spendenkonto der Volkshochschule der burgenländischen Roma tun. Kennwort „Michael“ unter der Kontonummer: AT47 5100 0902 1370 7801.