Erstellt am 20. Juli 2011, 00:00

14 neue Wohnungen. SPATENSTICH / Neun Jahre nach dem Aus für das Kaufhaus fand der Spatenstich für ein großes Wohnbauprojekt der OSG statt.

Freudiger Spatenstich. Gut gelaunt wurde der Bau des neuen OSG-Projekts in Bernstein  die bislang letzte Wohnung wurde 2006 übergeben  gestartet.PEKOVICS  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PEKOVICS

BERNSTEIN / Dieses Projekt ist ein Musterbeispiel für die Veränderung des Burgenlands, sagte Landesrat Helmut Bieler (SPÖ) beim Spatenstich in seiner Heimatgemeinde Bernstein. Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) errichtet am Standort des ehemaligen Kaufhauses insgesamt 14 neue Wohnungen.

Im Erdgeschoss wird es sieben betreubare Wohneinheiten geben, das Obergeschoss ist für junge Familien als Startwohnungen gedacht, sagte OSG-Geschäftsführer Alfred Kollar bei seiner Rede. Geplant wird das zweistöckige Gebäude von Architekt Walter Neubauer. Die Wohnungen im Generationenhaus werden nach Fertigstellung von der Gemeinde an- und dann vermietet.

Niedrigenergiehaus mit  Hackschnitzelheizung

Der Bau wird in Niedrigenergiebauweise ausgeführt und mit einer Hackschnitzelheizung ausgestattet. Beim rund 1,4 Millionen Euro teuren Projekt werden zirka 20 Firmen mitarbeiten. Alle aus der Region, betonte OSG-Obmann Johann Schmidt und verwies auf die damit verbundene nachhaltige Arbeit der OSG, weil das investierte Geld gut eingesetzt wird.

Bürgermeister Robert Marth (SPÖ) bedankte sich sowohl bei der OSG als auch bei den Anrainern, weil es bei der Bauverhandlung keine Probleme gab. Kollar und Schmidt versprachen einerseits eine rasche Fertigstellung, und andererseits die Beeinträchtigung der Lebensqualität der Anrainer möglichst gering zu halten.