Erstellt am 18. Oktober 2011, 21:12

20 illegale Grenzgänger im Bezirk Oberwart aufgegriffen. Im Südburgenland sind Dienstagnachmittag 20 illegale Grenzgänger aufgegriffen worden. Die Personen, elf Pakistani, sieben Afghanen, sowie ein indischer und somalischer Staatsbürger, waren im Gemeindegebiet von Markt Neuhodis (Bezirk Oberwart) unterwegs.

Sie dürften von Ungarn illegal nach Österreich gekommen sein, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland.

"Vom Aussehen her dürften alle Personen volljährig sein", teilte ein Polizist mit. Nähere Details seien noch nicht bekannt. Die Bearbeitung bzw. die Befragungen würden mehrere Tage in Anspruch nehmen, so der Beamte. Die Polizei versuche nun, den Verlauf der Reiseroute zu ermitteln, hieß es.