Erstellt am 27. Oktober 2012, 21:03

23-jähriger Feuerwehrmann bei Unfall getötet. Ein 23-jähriger Feuerwehrmann ist Samstagabend bei einem Verkehrsunfall in unmittelbarer Nähe des Feuerwehrhauses in Oberwart getötet worden.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Zu einem tragischen Einsatz mussten am Samstagabend Rettung, Notarzt und Polizei in Oberwart ausrücken: Ein 23-jähriger Feuerwehrmann war bei der Garagenausfahrt des Feuerwehrhauses unter ein Feuerwehrfahrzeug geraten. Er wurde so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle starb. Das teilte die Landespolizeidirektion Burgenland heute, Sonntag, mit. Ein beim Lenker durchgeführter Alkotest verlief negativ.

Der junge Feuerwehrmann wollte mit seinen Kameraden laut Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) zu einem Verkehrsunfall ausrücken, der zwei Verletzte gefordert hatte. Kurz vor 19.00 Uhr ging die Alarmierung ein. Auf dem Weg zu diesem Einsatz passierte das Unglück.

"Wir sind sehr erschüttert. Das ist besonders tragisch", sagte ein Sprecher der LSZ nach dem Unfall Samstagabend zur APA. Eine Stunde lang versuchten die Einsatzkräfte vergeblich, dem jungen Mann das Leben zu retten. Familie und Kameraden wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut, hieß es am Sonntag von der LSZ.