Erstellt am 24. September 2013, 09:53

48 Tage, 48 Euro. Außergewöhnlich / Dieter Bencsics ist zu Fuß von Südtirol nach Oberwart unterwegs. Der ständige Wegbegleiter: seine „Steirische“.

»Das Leben trägt mich.« Dieter Bencsics ist derzeit zu Fuß von Südtirol nach Oberwart unterwegs.  |  NOEN
Von Michael Pekovics

Außergewöhnlich / 48 Tage lang wird der 48-jährige Oberwarter Dieter Bencsics zu Fuß von Südtirol nach Oberwart unterwegs sein – im Gepäck nur 48 Euro und seine Steirische Harmonika. Die Idee zu diesem außergewöhnlichen Projekt entstand vor rund zwei Jahren.

„Damals kam eine neue Freundschaft in mein Leben – meine Steirische eben“, sagt er. „Ich durfte erfahren, dass Musik Menschen in Verbindung bringt.“

14 Kilometer pro Tag, Geld muss er sich „erspielen“

Mit dem Projekt „Wahre Freundschaft“, das am 31. August begonnen hatte, will sich Bencsics für seine bisher erlebten 48 Lebensjahre bedanken und neue Freundschaften schließen – abseits von Facebook & Co. „Ich gehe jeden Tag ein Stück, soweit mich meine Füße tragen, und sage damit ‚Danke‘ für meine 48 Jahre, die ich bisher glücklich und gesund leben durfte.“

Für die rund 660 Kilometer hat er 48 Tage eingeplant, das ergibt unterm Strich knapp 14 Kilometer pro Tag. Weil Bencsics pro Tag aber nur einen Euro zur Verfügung hat, muss er sich Verpflegung und Unterkunft „erspielen“.

Gattin unbesorgt: „Hunger leiden muss er jedenfalls nicht“

„Derzeit ist mein Mann in Kärnten unterwegs“, weiß seine Gattin Ursula. „Ab und zu meldet er sich bei mir und erzählt, dass seine Aktion gut angenommen wird – Hunger leiden muss er jedenfalls nicht.“

Tatsächlich „spielt“ sich Bencsics von Hotel zu Hotel, von Privathaus zu Privathaus, lernt so täglich neue Leute kennen und kommt damit seinem Ziel, „Menschen durch Musik in Verbindung zu bringen“, täglich einen Schritt näher – bis zu seiner Heimkehr am 17. Oktober.