Erstellt am 23. September 2015, 08:47

von Michael Pekovics

Abschluss: Projekt wirkt nach. vamos-Projekt „besser vereint“ ist nach zwei Jahren vorbei. Interessierte Vereine und Menschen können sich trotzdem melden.

Erfolgreich. Mehr als 50 Vereine und Sozialinstitutionen der Region haben am vamos-Projekt »besser vereint« teilgenommen. Der Tenor der Verantwortlichen war einhellig: »Ein wichtiger Beitrag für ein besseres Miteinander.«  |  NOEN, Michael Pekovics/BVZ

Das vamos-Projekt „besser vereint - Vernetzen statt ausgrenzen“ wurde nach zweijähriger Laufzeit beendet – und läuft dennoch weiter.

Weil das Ziel des Projekts, das Zusammenbringen von Vereinen und Menschen mit Behinderungen, erreicht wurde: Rund 50 Vereine und Institutionen aus dem Südburgenland beteiligten sich und integrierten Menschen mit Behinderungen in ihren Organisationen.

Vereine und Behinderte können sich melden

„In fast allen Vereinen gibt es Erfolgsgeschichten, wenn man einmal Mitglied ist, bleibt man es ja meistens auch“, freuten sich Projektleiter Johannes Sulzbacher und Assistentin Kathrin Husbauer.

vamos bleibt trotz Projektabschluss weiter Ansprechpartner für Vereine und Menschen mit Behinderungen. „Die Nachhaltigkeit des Projekts ist also doppelt gesichert“, betont Sulzbacher.

x  |  NOEN, Michael Pekovics/BVZ