Erstellt am 20. April 2016, 10:27

von Michael Pekovics

Anzeigen: Vereine gründen Vereine. Institutionen arbeiten an kreativen Lösungen für mehr Veranstaltungstage. Ein Verein will diese nun an andere abtreten.

 |  NOEN, Werner Müllner

Der BVZ-Artikel der Vorwoche (

und weiter unten) über die Selbstanzeige der Stadtfeuerwehr Güssing – weil 2015 zu viele Veranstaltungen durchgeführt wurden – hat für großen Wirbel und Verunsicherung gesorgt.

„Graf Dracula“ würde Tage abgeben

Nicht nur deshalb sind jetzt einige Vereine und Interessensvertretungen wie etwa die Feuerwehr auf der Suche nach Lösungen. Walter Horvath, besser bekannt als „Graf Dracula“, hat einen besonderen Vorschlag, wie man die Beschränkung auf drei Festtage umgehen kann: „Ich habe mit meinem Verein selbst keine Veranstaltungen, also würde ich meine drei Tage an andere abgeben.“

Rechtlich sieht er dabei keine Probleme: „Wenn wir alle den gemeinnützigen Gedanken umsetzen und zusammenarbeiten, ist alles möglich. Die Vereine zu bestrafen, wie es jetzt der Fall ist, das kann nicht sein.“ Interessierte Vereine können sich beim „Grafen“ Horvath per E-Mail melden (vladdydracul@gmail.com).

„In einem Monat wissen wir mehr“

Auch im Landesfeuerwehrkommando gibt es derzeit ähnliche Überlegungen, etwa was das Zurverfügungstellen von Veranstaltungstagen seitens der Gemeinden betrifft. „Wir lassen das gerade prüfen, in einem Monat wissen wir mehr, da tun sich einige Fragen auf“, sagt Landeskommandant Alois Kögel.

Diese Fragen hat man in Rotenturm schon beantwortet – allerdings aufgrund einer besonderen Konstellation: In der Gemeinde gibt es nämlich drei Vereine mit ähnlichem Hintergrund: die Feuerwehr, den (Feuerwehr)-Museumsverein und die Feuerwehrkapelle.

Kommandant Wolfang Werderits betont aber die Eigenständigkeit: „Die gibt es nicht nur zum Schein, diese Vereine leben.“ Die Rechtmäßigkeit sei nach einer Anzeige vor zwei Jahren schon festgestellt worden. Und auch Kögl sagt: „Solange alles legal ist, ist das kein Problem für uns.“

Hier geht's zum BVZ-Artikel der Vorwoche: