Erstellt am 04. Februar 2015, 10:25

von Michael Pekovics

Ausbau schafft Jobs. Das Unternehmen „Gartenbau Gall“ erweitert Fläche um 10.000 Quadratmeter. Anlage zählt zu den modernsten weit und breit.

Startschuss im Feber. Das Glashaus wird Ende des Monats in Betrieb genommen, die Gestaltung der Außenanlagen wird bis Juni dauern.  |  NOEN, Pekovics
Im Oktober vorigen Jahres haben die Planungen für das „Mammutprojekt“ des Unternehmens „Gartenbau Gall“ begonnen, Ende des Monats wird das neue Glashaus bezogen. Und das hat es durchaus „in sich“ – und zwar nicht nur, was die dort angebauten Pflanzen betrifft: „Das Glashaus geht in Richtung Niedrigenergiehaus, starkes Glas und Schirme sollen die Energie im Inneren halten“, erzählt Andreas Gall.

Außerdem verfüge das Glashaus über eine spezielle Steuerung von Licht und Dunkelheit, um das Blühen zu begünstigen. Die Erweiterung wurde deshalb nötig, weil der Platz am alten Standort nicht mehr ausgereicht hat. „Wir werden künftig all unsere Produkte in Österreich produzieren“, freut sich Gaal. Der Mitarbeiterstand wird durch die Erweiterung auf rund 30 Personen steigen.