Erstellt am 26. Juni 2013, 00:00

Austrotherm und Unger in der Zeit. BAU / Unger Steel Group ist voll im Zeitplan, Richtfest für Austrotherm-Werk in Wittenberge.

 |  NOEN

OBERWART / Nur fünf Monate nach Baubeginn ist der Rohbau des neuen Austrotherm-XPS-Produktionswerkes im brandenburgischen Wittenberge fertiggestellt. Das Richtfest mit viel lokaler Prominenz bildete den würdigen Abschluss dieses wichtigen Meilensteins. In einer Gesamtbauzeit von zehn Monaten entsteht auf rund 114.000 Quadratmetern ein gänzlich neuer XPS-Produktionsstandort. Die Unger Steel Group aus Oberwart zeigt sich als Generalunternehmer für die gesamte Planung und Ausführung des Projektes bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe verantwortlich.

Mit einem Gesamtvolumen von bis zu 40 Millionen Euro realisiert die österreichische Austrotherm GmbH ein topmodernes Dämmstoffwerk in Wittenberge, in dem 70 Mitarbeiter Beschäftigung finden werden.

Bürgermeister Oliver Hermann, Bundestagsabgeordnete Dagmar Ziegler, Austrotherm-Geschäftsführer Gerald Prinzhorn und Josef Unger.