Erstellt am 04. März 2016, 10:48

von LPD Burgenland

Autofahrer rastete aus: Streitgegner mit Machete bedroht!. Am Donnerstagnachmittag bedrohte es in Unterwart (Bezirk Oberwart) bei einem Streit zwischen zwei Männern einer der Beteiligten den anderen laut Polizei angeblich mit einer Machete!

 |  NOEN, The Central Intelligence Agency/Wikimedia
Ein 43-Jähriger war offenbar nach einem Vorfall im Straßenverkehr aus seinem Fahrzeug gestiegen und mit der Machete in der Hand erzürnt auf den anderen Lenker (42) zugestapft

Der erboste Verkehrsteilnehmer erhob die Waffe und drohte seinem Kontrahenten an, ihm den Kopf abzuschlagen. Mit der Hand versetzte er ihm zusätzlich einen Schlag ins Gesicht.

x  |  NOEN, LPD Burgenland
Der Bedrohte verständigte daraufhin die Polizei, die den 43-Jährigen kurze Zeit später in der Nähe eines Baumarkts anhielt und festnahm. Durch den Schlag ins Gesicht wurde das Opfer leicht verletzt.

Der Festgenommene gab zwar zu, seinen Kontrahenten geschlagen zu haben, wollte aber von der Drohung mit der Machete nichts wissen.

Bei der weiteren Vernehmung verriet er aber dann doch das Versteck der Waffe: Die Machete (57 Zentimeter lang!) lag unter dem Fahrersitz. Die Staatsanwaltschaft verfügte die Einlieferung in die Justizanstalt.