Erstellt am 06. Juni 2012, 08:44

Batthyany entsteht neu. UMGESETZT / Die Kur Bad Tatzmannsdorf errichtet mit dem Land das Hotel Batthyany neu. Altes Gebäude wird abgerissen.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON DANIEL FENZ

BAD TATZMANNSDORF / Das legendäre Hotel Batthyany wurde bereits 1903 errichtet. 1979 wurde es saniert, seit 2006 wird es gemeinsam mit der Kur Bad Tatzmannsdorf AG und dem Land Burgenland geführt. „Wir haben mit 40 Mitarbeitern ein großes, starkes Team“, berichtete Vorstandsdirektor Rudi Luipersbeck vor dem Spatenstich zum neuen Projekt. Der Baubeginn erfolgte wenige Stunden danach. Insgesamt werden in den Neubau 9,5 Millionen Euro investiert. Es werden 117 behindertengerechte Einzelzimmer entstehen.

„In Bad Tatzmannsdorf wurde im Gesundheitsbereich immer große Pionierarbeit geleistet. Der Gesundheitsbereich wird auch künftig eine noch größere Rolle spielen. Mit dem Neubau des Hotels wird in die Zukunft es Kurortes investiert“, sagte Landeshauptmann Hans Niessl (SPÖ) in seiner Rede. Er nahm gemeinsam mit seinem Stellvertreter Franz Steindl (ÖVP) sowie den Landesräten Helmut Bieler (SPÖ) und Michaela Resetar (ÖVP) den Spatenstich vor.

Der Neubau wird in der Nähe des bestehenden Hotels errichtet. „Ziel ist es, eine zeitgemäße Kombination aus Funktionalität und Behaglichkeit zu schaffen. Es soll ein Haus werden, das dem Anspruch des Kurgastes auf größtmögliche Erholung gerecht wird und ideale Bedingungen für ein effizientes Arbeiten schafft“, so Rudi Luipersbeck.

Er sagte außerdem: „Mit dem Spatenstich beginnen die Arbeiten. Bau- und Gewerbebescheide sind bereits da. Dem Baubeginn steht nichts mehr im Wege.“ Von 1979 bis heute gab es im bestehenden Hotel Batthyany rund 1,4 Millionen Nächtigungen. Das alte Gebäude soll nach Fertigstellung des neuen Hotels nach derzeitigen Überlegungen abgerissen werden.

Spatenstich vorgenommen. Rudi Luipersbeck, Helmut Bieler, Hans Niessl, Franz Steindl und Michaela Resetar (v.l.).

D. FENZ