Erstellt am 08. April 2015, 09:11

von Vanessa Bruckner

DJ-Duo dreht auf. Thomas Wertner und Christoph Paal sind „Chimeraz Finest“ – mit Plattenvertrag und fetten Beats in der Tasche.

Überzeugt. Thomas Wertner (l.) und Christoph Paal stehen gemeinsam an den Turntables und machen elektronische Tanzmusik. Foto: zVg  |  NOEN, zVg/*FallenAngel*
Zuhause kennt man sie schon, jetzt geht's einen Schritt weiter, und zwar die Musik-Chartliste rauf. Der Oberwarter Thomas Wertner und Christoph Paal aus Stegersbach sind schon lange befreundet. Seit einem Jahr arbeiten die beiden nun auch zusammen und stehen an den Wochenenden gemeinsam hinter den Turntables.

Erste Single ‚Phatt Beat‘ erschienen

Als DJ-Duo „Chimeraz Finest“ sorgen sie dafür, dass auch bestimmt kein Tanzbein im Club stillsteht. Was als Hobby begann, kraxelt mittlerweile stetig und mit wachsendem Erfolg die Karriereleiter in der Branche hinauf.

„Seit vergangenem Sommer sind wir bei einem renommierten Plattenlabel unter Vertrag und vor wenigen Tagen ist unsere erste Single mit dem Namen ‚Phatt Beat‘ erschienen“, freut sich Thomas Wertner. Die Zeit im Studio sei „zeitintensiv, aber auch unglaublich toll gewesen,“ so der 28-Jährige im Gespräch mit der BVZ.

Von der Kultdisco U4 ins Fernsehen

Entdeckt wurde das Duo bei einem Gastauftritt in der bekannten Wiener Diskothek U4. „Im Publikum waren die Chefs der Plattenfirma, bei denen wir heute unter Vertrag sind. Ihnen hat unsere Musik gefallen, 2014 haben wir dann den Vertrag unterschrieben“, informiert Paal.

Die beiden DJs, die ihren Fans mit elektronischer Tanzmusik einheizen, sind jetzt auch im Fernsehen vertreten. „Das Musikvideo zu unserer ersten Single läuft seit einigen Tagen auf dem Sender GOTV. Außerdem gibt es auch ein Interview mit uns zu sehen“, so Wertner.

Gedreht wurde bei Auftritten der beiden Musikmacher in Wien, Kemeten und Villach. Zum Leben reicht das Geld, das sie als DJs verdienen zwar noch nicht, aber hörtechnisch kommt man an den beiden Südburgenländern in nächster Zeit sicher nicht vorbei.