Erstellt am 13. Mai 2015, 10:14

Schutz gegen Lärm für Lebensqualität. An der Umfahrung Riedlingsdorf/Pinkafeld sollen die bestehenden Lärmschutzwände erweitert werden.

Bürgermeister Maczek (Pinkafeld), Landesrat Bieler, Bürgermeister Bruckner (Riedlingsdorf), Baudirektor Wolfgang Heckenast und Konrad Renner. Foto: Leeb  |  NOEN, Eva-Maria Leeb

In Teilbereichen der Umfahrung von Pinkafeld und Riedlingsdorf wurden bereits vor 20 Jahren Lärmschutzwände errichtet. Das Verkehrsaufkommen auf der B63 Steinamangerer Straße ist seitdem aber weiter angestiegen.

Dazu erklärt SP-Landesrat Helmut Bieler: „Die von der Landesstraßenverwaltung durchgeführten Verkehrszählungen ergaben: Rund 7.638 Kraftfahrzeuge rollen in 24 Stunden über die Umfahrung und rauben den Anrainern den Schlaf und die Lebensqualität.“ Die Bürgermeister Kurt Maczek und Wilfried Bruckner haben das Land um Hilfe ersucht.

Im Gemeindegebiet von Riedlingsdorf werden nun auf beiden Seiten der B63, im Gemeindegebiet von Pinkafeld rechts der B63, Lärmschutzwände in Holzbauweise errichtet. Die Baukosten belaufen sich auf rund 400.000 Euro, beide Gemeinden übernehmen jeweils zehn Prozent der Kosten. Die Ausschreibung läuft bereits, die Arbeiten sollen Ende Juni/ Anfang Juli abgeschlossen sein.