Erstellt am 15. Mai 2013, 00:00

Bombige Grabungen. Kriegsrelikte sichergestellt / Sieben russische Granaten auf einem Feld bei Eltendorf gefunden. Entminungsdienst holte Munition ab.

Von Carina Ganster

BEZIRK JENNERSDORF / „Bombige Stimmung“ herrschte bei den Grabungsarbeiten für die geplante Trasse der Schnellstraße S7. In einem Gebiet zwischen der Gemeinde Eltendorf und Poppendorf führt ein Unternehmen seit geraumer Zeit im Auftrag der ASFINAG Untersuchungen des Erdreiches nach Kriegsrelikten und archäologischen Ausgrabungen durch. Dabei wurden am Montag der Vorwoche sieben russische Werfergranaten gefunden.

Bei den sichergestellten Kriegsrelikten im Bezirk Jennersdorf handelte es sich um 82 Millimeter-Munition für Granatwerfer der Sowjetarmee. Gefunden wurden die Relikte mit Metalldetektoren. Die Kriegsrelikte wurden vom Entminungsdienst vorerst sicher verwahrt und zur Sprengung abtransportiert, aber nicht im Bezirk Jennersdorf. Erst in der vergangenen Woche wurde bei einer Flurreinigungsaktion in Schandorf eine 8,8 Zentimeter große Panzergranate gefunden und gesprengt. Das gefundene Relikt aus dem Zweiten Weltkrieg wurde dann am nächsten Tag durch Entminungsspezialisten des Bundesheeres gesprengt.

Sieben russische Werfergranaten wurden bei den Grabungsarbeiten zur S7 auf einem Acker zwischen Eltendorf und Poppendorf gefunden.

zVg