Erstellt am 26. April 2015, 16:22

von APA/Red

Brand auf landwirtschaftlichem Anwesen. Ein Brand im Wirtschaftsgebäude eines Bauernhofs in Unterschützen (Bezirk Oberwart) hat am Sonntag mehrere Feuerwehren beschäftigt.

 |  NOEN, Erwin Wodicka
Durch das Feuer verletzt wurde nach Angaben der Landessicherheitszentrale Burgenland niemand, aufgrund der starken Rauchentwicklung wurden allerdings zwei Personen zur Kontrolle ins Spital gebracht.

In dem Gebäude waren u.a. landwirtschaftliche Geräte untergebracht. Aus dem Stall wurden einige Schweine gerettet. Das Feuer war zu Mittag ausgebrochen und am frühen Nachmittag unter Kontrolle. Ursache und Schadenshöhe waren zunächst nicht bekannt.

Bei der Brandbekämpfung waren 130 Feuerwehrleute von acht Wehren und 16 Fahrzeuge eingesetzt. Darunter waren acht Atemschutztrupps, berichtete die FF Oberwart. Das benötigte Löschwasser wurde aus dem angrenzenden Bach hochgepumpt, vom Dachboden musste Stroh ausgeräumt werden.