Erstellt am 07. Oktober 2015, 08:50

von Vanessa Bruckner

Briefmarke für Siget. Sammler aufgepasst: Die kleine Gemeinde lädt zum ersten Philatelietag und präsentiert dabei eine exklusive Briefmarke mit Ortsmotiv.

Sammlerstück. Nur 400 Exemplare werden von der Briefmarke mit Bild der Evangelischen Kirche gedruckt.  |  NOEN, zVg

Ja, es gibt sie noch, die Briefmarkensammler. Und ja, diese Leute sind nach wie vor welche von der supercoolen „Marke“ Mensch. Deshalb lädt die kleine Gemeinde Siget in der Wart am 18. Oktober auch zum ersten Philatelietag in den Evangelischen Gemeindesaal ein.

Personalisierte Marke als Extra-„Zuckerl“

x  |  NOEN, zVg
Dabei dreht sich an diesem Tag alles um das klebrige kleine Stück Papier - die Briefmarke. Als Veranstalter fungiert die Österreichische Post.

Werner Wagner, seit über 40 Jahren selbst leidenschaftlicher Briefmarkensammler, informiert: „Neben den aktuellen Sondermarken gibt es an diesem Tag auch die gesamte philatelistische Angebotspalette im Gemeindesaal zu bestaunen. Die wiederum reicht von speziellen Editionen und Kollektionen bis hin zu Marken-Heften und Büchern.“

Besonderes „Zuckerl“: Besucher haben am Philatelietag die Möglichkeit, eine personalisierte Briefmarke in limitierter Auflage mit einem Motiv von Siget zu erwerben.

Werner Wagner erklärt: „Auf der Briefmarke ist die Evangelische Kirche unserer Ortschaft abgebildet. Es werden einmalig nur 400 Stück davon gedruckt. Siget ist ja bekanntlich eine sehr kleine Gemeinde und auf den Marken sind stets Motive drauf, welche markant für einen Ort sind und diesen prägen. Die evangelische Kirche bestimmt unser Ortsbild maßgeblich, da fiel die Entscheidung am Ende nicht allzu schwer.“