Erstellt am 22. Dezember 2010, 00:00

Carla-Laden ist offen. ERÖFFNUNG / Der Caritas-Laden „CarLa“ in der Molkereistraße 4 hat in der Vorwoche eröffnet. Kaufen unterstützt Behilfsdürftige.

Caritas-Direktor Markus Glatz-Schmallegger und Projektleiterin Riki Keindl bei der Eröffnung des »CarLa« in der Molkereistraße 4.  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PEKOVICS

OBERWART / Die Caritas in Oberwart ist nun an einem Standort zu finden. Sowohl das Familienzentrum als auch die Sozialberatung und der Caritas-Laden „CarLa“ sind ab der Vorwoche in der Molkereistraße 4 angesiedelt. „Das bringt für die Betroffenen viele Vorteile, wie etwa kurze Wege, mit sich“, sagte (noch) Caritas-Direktor Markus Glatz-Schmallegger bei der Eröffnung.

In vielen Arbeitsstunden adaptierten rund 50 freiwillige Helfer die Räumlichkeiten. Aber auch im laufenden Betrieb sind viele ehrenamtliche Mitarbeiter im Einsatz. Aktuell werden gut erhaltene Sachspenden wie Winterkleidung, Spielzeug und Schuhe benötigt. Projektleiterin Riki Keindl bittet aber nicht nur um Spenden, sondern auch darum, den „CarLa“ „ganz normal als Einkaufsmöglichkeit zu nutzen. Bedürftigen wird dadurch nichts weg genommen. Vielmehr unterstützt ein Einkauf sowohl das Projekt als auch die Menschen, die Hilfe brauchen“. Der „CarLa“ ist der Zweite im Burgenland, in Eisenstadt gibt es den Laden schon seit elf Jahren. „Ein derartiges Projekt im Südburgenland war schon immer unser Wunsch. Jetzt bin ich froh, dass wir das geschafft haben“, bedankt sich Glatz-Schmallegger.