Erstellt am 14. September 2011, 00:00

Dank für Lebensrettung. FEUERWEHR / 17-jähriger Feuerwehrmann Jan-Peter Horvath rettete im Juli Mann vor dem Ertrinken. Jetzt kam die Revanche.

Manuel Radakovits, Emil Radakovits, Christian Bölz, Jan-Peter Horvath und Rosemarie Horvath (v.l.) bei der Spendenübergabe für die Lebensrettung im Juli.ZVG  |  NOEN
x  |  NOEN

MISCHENDORF / Am 7. Juli gegen 1 Uhr früh hörte Jan-Peter Horvath Hilferufe vom angrenzenden Bach. Gemeinsam mit seiner Mutter entdeckte er den 52-jährigen Christian Bölz im Bachbett liegend. Sofort verständigte er Feuerwehrkommandant Emil Radakovits, der zwei weitere Florianijünger zu Hilfe rief.

Geretteter Mann bedankte  sich mit Spende an die Wehr

 

Mit vereinten Kräften konnten die vier Feuerwehrmänner den Mann aus dem Bach retten. Daraufhin wurde er ins Krankenhaus Oberwart gebracht. In der vergangenen Woche bedankte sich der Gerettete bei der Feuerwehr und überreichte Kommandant Radakovits eine Spende.