Erstellt am 21. September 2011, 00:00

Dieser Tag wird autofrei. MOBIL / Oberwart nimmt an Mobilitätswoche teil. Es gibt eine Verkehrsmittelvergleichsfahrt mit Straßenmalaktion, den Stadtwandertag und den „Autofreien Tag“.

Auch im Vorjahr war beim »Autofreien Tag« viel los. Es gab Programm für Kinder und Erwachsene. Bürgermeister Gerhard Pongracz, Roswitha Imre (stellvertretende Volksschuldirektorin) und Stadtrat Andreas Seper waren auch mit Feuereifer dabei. BVZ  |  NOEN
x  |  NOEN

OBERWART / Mitte September ist „Sanfte Mobilität“ in ganz Europa ein Schwerpunktthema. Mehr als 2.200 Städte weltweit und mehr als 400 österreichische Gemeinden nehmen an der „Europäischen Mobilitätswoche“ und dem Europaweiten „Autofreien Tag“ teil. Diese weltweit größte Kampagne für „Sanfte Mobilität“ wird in Österreich vom Klimabündnis koordiniert und vom Lebensministerium unterstützt.

In Oberwart finden am Donnerstag, dem 22. September, eine Verkehrsmittel-Vergleichsfahrt und eine Straßenmalaktion „Blühende Straßen“ statt. Am Sonntag, dem 25. September, gehen dann der Stadtwandertag und der „Autofreie Tag“ heuer erstmals gemeinsam über die Bühne. Der 9. Oberwarter Stadtwandertag startet um 10 Uhr beim Kulturpark. Unterwegs wurde wieder eine Labstation eingerichtet, bei der die Wanderer Energie tanken und mit anderen Teilnehmern in angenehmer Atmosphäre plaudern können. Streckenführung: Start beim Stadtpark - Prinz Eugen Straße - Obere Hochstraße - Radweg bis nach St. Martin/Wart - kurzes Stück entlang des Zickenbaches - durch den Wald zurück in Richtung Oberwart - Fenek - Untere Hochstraße - Obere Hochstraße - Prinz Eugen Straße - Stadtpark - Bahnhofstraße.

Alle, die nicht mitwandern wollen, können ab 12 Uhr zum „Autofreien Tag“ in die Bahnhofstraße kommen und einen Nachmittag mit Infoständen, Musik und Kinderprogramm erleben. Bei Schlechtwetter wird die Veranstaltung abgesagt.