Erstellt am 30. Mai 2016, 13:11

von APA/Red

Drei verletzte Jugendliche bei Verkehrsunfällen im Südburgenland. Im Südburgenland sind am Samstag drei Jugendliche bei Verkehrsunfällen verletzt worden.

 |  NOEN, ED Lechner
Im Bezirk Oberwart wurde ein Moped, mit dem zwei Mädchen fuhren, von einem Auto beim Zurückschieben erfasst. Im Bezirk Jennersdorf stürzte ein Elfjähriger mit dem Fahrrad schwer, berichtete die Landespolizeidirektion am Montag.

Die beiden 15 und 14 Jahre alten Mädchen waren mit dem Moped in Goberling (Bezirk Oberwart) unterwegs. Als sie an einer Hauseinfahrt vorbeikamen, übersah sie eine 24-jährige Pkw-Lenkerin beim Zurückschieben in die Landesstraße, es kam zum Zusammenstoß mit deren Auto. Ein Mädchen erlitt schwere Verletzungen und wurde vom Notarzthubschrauber ins Spital geflogen. Das andere erlitt leichte Verletzungen und wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

In Windisch-Minihof (Bezirk Jennersdorf) ist ein Elfjähriger mit dem Fahrrad verunglückt. Der Schüler fuhr auf einem leicht abschüssigen Güterweg. Als er vor seinem Elternhaus bremste, stürzte er und zog sich laut Polizei schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber in eine Kinderklinik gebracht.