Erstellt am 09. Juni 2016, 05:30

von Eva-Maria Leeb

Dreister Blumenklau bei Kreuz. Blumendiebe sind in Pinkafeld am Werk. Mittlerweile tagtäglich verschwinden Pflanzen beim Kreuz auf der Brücke.

Eva Köberl und ihr Vater Franz Binder kümmern sich um das Kreuz.  |  NOEN, Leeb
Über viele Jahre hinweg schmückte die Großmutter von Eva Köberl das Kreuz auf der Brücke bei der Kreuzung Bruckgasse-Grazerstraße. Nach dem Tod der Oma hat die Enkelin diese schöne Tradition übernommen.

Blumen verschwinden nun auch tagsüber

In den letzten Monaten allerdings ist die Stimmung getrübt - dreiste Blumendiebe sind am Werk. „Zuerst verschwanden die Blumen in der Nacht, sodass wir diese jeden Tag um 20 Uhr geholt haben. Nun nützt auch das nichts mehr, da die Blumen auch tagsüber gestohlen werden. Am 24. Dezember haben wir um 12 Uhr ein Gesteck hingebracht, um 13 Uhr war es weg. Was sind das für Menschen“, ist Köberl enttäuscht.

x  |  NOEN, Leeb
Glaubte sie anfangs noch an Lausbubenstreiche, sind es nun regelmäßige Diebstähle, denn mittlerweile sind auch die Blumenkästen auf der Brücke, welche von der Stadtgemeinde aufgestellt und gepflegt werden, nicht mehr sicher.

„Vor einigen Tagen haben wir um 23 Uhr zwei Frauen beobachtet, die Blumen aus den Kisten ausgruben, in ein Sackerl steckten und wieder verschwanden“, erklärt Köberl, die das der Stadtgemeinde weitergeleitet hat. Diese will nun Anzeige erstatten. „Wenn es jemanden stört, dass wir die Blumen pflegen, soll er uns das sagen. Ich mag nicht jeden zweiten Tag neue kaufen gehen“, sagt Köberl abschließend.