Erstellt am 27. Februar 2013, 00:00

Ein Solo plus Sechs. Musik / Dass es Musiker vom Land nicht leicht haben, unterschreibt der Oberwarter Mike Bench sofort – und spielt trotzdem weiter.

 |  NOEN
Von Vanessa Bruckner

OBERWART / Kennen Sie die „eigentlich, aber “- Sätze?! Nein? Bitte sehr: Eigentlich studiert Michael Bencsics BWL und Jus, aber er ist trotzdem mehr Musiker als angehender Jurist.

22 Jahre jung ist er, der Mike. Mit sechs Jahren begann er Klavier zu spielen, mit 15 zupfte er zum ersten Mal die Saiten einer Gitarre und komponiert seinen ersten Song und auch, wenn er hierzulande noch nicht einmal richtig bekannt ist, so weiß er eines ganz sicher: „Musik ist mein Leben, meine Leidenschaft und das Einzige, was mich richtig begeistert.“

Bench: „Unsere Musik 

Die burgenländische Musikszene ist eine kleine. Viele sind der Meinung, dass es gar keine nennenswerte Szene in der großen weiten Musikwelt ist. Michael, der unter dem Künstlernamen Mike Bench auftritt, sieht das freilich anders: „Ja, es ist schwierig in Österreich musiktechnisch voran zu kommen, aber nicht unmöglich. Der Jugend von heute ist es ziemlich egal, was sie hören - ob da ein DJ auflegt oder die Anlage nach Programm spielt. Musiker, die selbst spielen und komponieren haben es schwer, aber ich bin sicher, dass sich das bald wieder ändern wird.“

Nach einer Solo-Zeit hat Mike sich nun wieder Verstärkung geholt. Sechsfache, um genau zu sein. In seiner neuen Band „Mike Bench“ ist unter anderem auch seine Schwester vertreten.

„Die anderen Parts wie Bass, Schlagzeug oder Saxophon sind allerdings von Männern besetzt“, erklärt der Sänger der neuen Formation schmunzelnd und sagt weiter „Mike Bench steht für Rock gepaart mit Folk aber so richtig erklären kann man unseren Musikstil gar nicht. Am besten ist, einfach anhören.“ Die nächste Gelegenheit dazu bietet sich am 6. April in Feistritz. Weitere Termine gibt es auf der Homepage: www.mikebench.net

Bleibt dran. Musiker Mike Bench glaubt fest an die Zukunft richtig guter und vor allem „selbstgemachter“ Musik. Der Solokünstler startet jetzt mit sechsfacher Verstärkung neu durch. zVg