Erstellt am 22. April 2012, 19:10

Ein Verletzter bei Gebäudebrand. Ein Gebäudebrand hat am Sonntagnachmittag die Einsatzkräfte in Loipersdorf beschäftigt.

 |  NOEN
Im Nebengebäude eines Wohnhauses in Loipersdorf war gegen 13.45 Uhr Feuer ausgebrochen. Vier Feuerwehren kämpften gegen die Flammen. Der Dachstuhl des Nebengebäudes wurde bei dem Brand komplett zerstört. Ein Mann wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital nach Oberwart gebracht.
 
Um 13.52 Uhr wurde laut Landessicherheitszentrale Burgenland die Feuerwehr alarmiert. 96 Einsatzkräfte aus Loipersdorf, Grafenschachen, Kitzladen und Oberwart rückten mit elf Fahrzeugen aus. Beim Eintreffen stand der Dachstuhl des Nebengebäudes bereits in Vollbrand, schilderte der Kommandant der Feuerwehr Loipersdorf, Wolfgang Oberndorfer.
 
Die Feuerwehr bemühte sich, das benachbarte Wohnhaus vor dem Übergreifen der Flammen zu schützen. Am Nachmittag hatten die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle gebracht. Sie waren jedoch noch mit dem Löschen von Holz, das im Nebengebäude gelagert war, beschäftigt.