Erstellt am 07. Mai 2014, 11:02

von Vanessa Bruckner

Einbrüche in Lokale. Serientäter / Diebe brachen in drei Geschäfte in Oberwart ein und stahlen Bargeld. Entstandener Sachschaden rund 2.000 Euro.

Böse Überraschung. Georg Gossi, Betreiber des "S'OHO" in der Lisztgasse, vorm eingeschlagenen Fenster. Foto: Vanessa  |  NOEN, Vanessa
In der Nacht von Montag auf Dienstag der Vorwoche wurde in Oberwart in drei Geschäftslokale eingebrochen. Der Tathergang war immer derselbe: Die Fensterscheiben wurden mit einem Stein eingeschlagen.

In der Essbar „S'OHO“ von Georg Gossi sogar mit einer solchen Wucht, dass das Geschoss noch eine Kerbe in der rund zwei Meter dahinterliegende Mauer hinterlassen hat. Gossi wurde von benachbarten Mietern auf den Einbruch aufmerksam gemacht.

Außerdem brachen die Täter noch in ein Café im Atrium und in einen Blumenladen ein. „Die Methode war bei allen drei Einbrüchen dieselbe. Mit einem Stein wurde eine Fensterscheibe eingeschlagen, wodurch sich die Diebe dann Zutritt verschafften“, informiert Chefinspektor Fritz Wurglits von der Oberwarter Polizei.

Polizei hat alle Hände voll zu tun

Während die dreisten Einbrecher beim Versuch in das „S'OHO“ zu gelangen, scheinbar gestört wurden (Anm.: Sie schafften es nicht in das Innere des Lokales), erbeuteten sie in einem Café und einem Blumenladen 500 Euro Bargeld. Der Sachschaden bei allen drei Einbrüchen beläuft sich auf insgesamt rund 2.000 Euro. Die Polizei im Bezirk hat seit Wochen alle Hände voll zu tun.

„Derzeit werden vermehrt Einbrüche in Wohnhäuser gemeldet. Die Täter haben es dabei vorwiegend auf Häuser in Randlagen abgesehen“, informiert Wurglits und bittet die Bevölkerung auf diesem Wege, verdächtige Personen umgehend bei der Polizei zu melden.